Gästebuch

Einträge: 143 | Besucher: 33373

Ingo Dübbelde schrieb am 21.07.2020 - 19:09 Uhr
Hallo Herr Jötten,
am 15.07.2020 mussten wir von unserem über alles geliebten Leo (Virgil aus dem Artland/12.04.2006) Abschied nehmen. Schweren Herzens mussten wir uns dazu entscheiden ihn gehen zu lassen, da ihn ein Tumor in seiner linken Kopfhälfte plötzlich sehr schwach werden lassen hat und er anfing darunter zu leiden. Was wir nie wollten, war das unser Leo einmal an Schmerzen leiden muss, denn als Besitzer zerreißt es einen das Herz, zu sehen wie er schmerzen hat und nichts dagegen tun zu können, also haben wir die für uns und Leo schwere aber richtige Entscheidung getroffen, Leo im stolzen Alter von 14 Jahren seinen Weg über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. 14 Jahre, in denen du der ganzen Familie das Leben verschönert hast und in denen du stets treu an unserer Seite warst. Wir danken dir dafür, dass du uns auf jeden Weg den du mit uns gehen konntest begleitet hast, dass du uns so viel Liebe und Leben geschenkt hast, dass du uns so viel Freude bereitet hast und es dank dir immer was zu lachen gab und einfach dafür dass du so lange Zeit ein Teil unserer Familie warst und natürlich immer noch bist. Ihnen, Herr Jötten, danken wir dafür, dass wir vor 14 Jahren diesen wunderbaren Hund bei ihnen kennenlernen durften, der nämlich nicht nur dank uns, sondern vor allem auch dank ihnen, so ein schönes und langes Leben führen durfte. Er war einfach das Beste was wir uns wünschen konnten.
Wir werden dich niemals vergessen Leo, denn wir lieben dich über alles und du wirst für immer ein Ehrenplatz in unseren Herzen haben! Danke für die schöne Zeit!

Wir möchten gerne einen Hund wieder haben, vielleicht sehen wir uns in der nächsten Zeit ja mal wieder.

Familie Dübbelde
Wolfgang P. schrieb am 23.06.2020 - 08:22 Uhr
Hallo zu den Labradoren aus dem Artland,

hier möchte eine jung gebliebene Dame einen schnellen Gruß hinterlassen. Lolle hatte vor kurzem ihren 10. Geburtstag, und sie erfreut sich nach wie vor auf ihre unnachahmliche Art des Lebens, und zaubert ihrem Herrchen jeden Tag aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht.

Liebe Grüße aus dem Harz, und in diesen schweren Zeiten Gesundheit für alle
Carmen schrieb am 10.12.2019 - 18:54 Uhr
Hallo Herr Jötten,
am 06.02.2004 wurde unsere Paula (Olina) bei Ihnen geboren.
Seit kurzer Zeit ist sie nicht mehr so fit und hört nichts mehr, aber sie war fast 15,5 Jahre kerngesund und voller Energie. Ein toller Hund mit einwandfreiem Charakter. Wir hoffen, dass Sie uns noch eine Zeit lang begleitet
Viele Grüße
Carmen P


Fabienne schrieb am 12.11.2019 - 19:10 Uhr
Hallo ihr Lieben,

ich durfte letztes Wochenende ein mittlerweile schon etwas größeren Geschöpf aus dem Nachwuchs von Chili kennenlernen. Super Hund!! Ohne Quatsch einer der Besten überhaupt. Gesund und voller Energie. Das habt ihr toll hinbekommen!

Liebe Grüße
S.D. schrieb am 13.08.2019 - 18:52 Uhr
Lieber Herr Jötten,

Singha und ich hatten heute Achtjähriges. Vor acht Jahren habe ich ihn das ersten Mal gesehen, und vor acht Jahren ist er hier in sein Haus und seinen Garten eingezogen und mein Chef geworden. Ein großes Glück für mich, und der Hund findet es auch ganz okay.
Danke für das kleine liebenswürde Monster!
S. D
Nadine Reker schrieb am 30.07.2019 - 10:10 Uhr
Hallo Herr Jötten,
an dieser Stelle möchten wir Ihnen einen ersten Bericht über die ersten Tage von Eddie in unserem Haushalt geben.
Eddie hat sich toll eingelebt. Am Freitag und Samstag war er noch relativ ängstlich, wobei der Samstag schon deutlich besser war als der Freitag.
Er hat einen großen und gesunden Appetit, kann sogar schon -Sitz -machen (klappt fast immer) und läuft bereits ganz toll an der Leine. Nachts schläft er bereits durch und meldet sich erst am Morgen, meist so zwischen 6 und 7 Uhr. Mittlerweile hat er hier alle in seinen Bann gezogen und ist richtig gut drauf und lernwillig.
Anbei ein paar erste Fotos von unserem Sonnenschein.
Weitere Fotos und Berichte werden dann in den folgenden Wochen und Monaten folgen.
Vielen Dank von uns an Sie und Ihre Lebensgefährtin, dass sie so tolle Hunde haben.
Schöne Grüße
Familie Reker
Nadine Wegwerth schrieb am 16.07.2019 - 20:18 Uhr
Hallo Herr Jötten,

vielen Dank für den informativen Nachmittag und das Sie sich die Zeit für uns genommen haben.
Ihr Internetpräsenz hat mich schon sehr angesprochen, Ihre persönliche Einstellung und die Haltung der Tiere hat uns sehr beeindruckt. Sie sind mit Herz dabei und haben durchweg wunderschöne Tiere.
Wir würden gern einen Welpen von Berta (wenn sie denn trächtig ist und alles gut geht) nehmen. Unser Interesse liegt weiterhin in erster Linie bei einer Hündin, wie vorhin aber schon erwähnt, kann es ja auch mal sein, daß ein Rüde einen plötzlich völlig umhaut...
Wir würden gern in Kontakt bleiben und uns spätestens Mitte August wieder melden, vielleicht gibt es dann ja schon Neuigkeiten.

Herzliche Grüße Nadine Wegwerth und Christian Zettel
Rilana Schwab schrieb am 12.07.2019 - 19:45 Uhr
Hallo Herr Joetten!

Hier einige Neuigkeiten über Elfie, weil wir es einfach noch mal loswerden wollen, was für einen wahnsinnig tollen Hund wir da von Chilli, Simon und Ihnen da bekommen haben! Es sind wieder Sommerferien und sie ist jetzt ein Jahr bei uns. Wie die Zeit vergeht...
Wie Sie schon gesagt haben: Sie hat aufgeholt. Von Anfang an war sie schon eine relativ in sich ruhende Hundepersönlichkeit, aber jetzt zeigt es sich umso mehr, je älter sie wird. Komplett unproblematisch im Haus, draußen, im Auto, unterwegs...ihre kleinen Marotten, kann man wirklich mal übersehen! Aber so richtig hat sie auch keine....die einem graue Haare wachsen lassen würden....
Sie ist freundlich zu Hund, Katz, Pferd und Menschen auch. Obwohl sie mittlerweile sicher anschlägt! Das hat Leo nur gemacht, wenn er es für nötig hielt. Nach einem Abchecken der Lage....Elfie meldet alles, was auf den Hof kommt Smiley !
Sie läuft schon sehr gut unter Aufsicht draußen frei mit uns auf dem Hof (der ist ja nicht komplett eingezäunt)Ist noch ausbaufähig, aber wir sind auf dem richtigen Weg.
Sie ist bildhübsch und die kleine Rampensau in der Hundeschule. Für ein Leckerlie macht sie alles, aber immer öfter auch geht es ohne Bestechung. Immer freundlich und gut gelaunt. Mittlerweile fährt sie schon Minitouren mit dem Fahrrad und in der Weser war sie auch schon schwimmen. Aber das ist noch nicht so ihrs. Wasser bis zu den Beinen ist super, aber am Bauch ist noch nicht so ihr Ding.
Ihren Hundepool findet sie super, aber nur zum drin stehen und nach Sachen tauchen Smiley Nach Sachen suchen ist dafür ihre Spezialität. Das macht sie mit Leidenschaft und ist da sehr flink.

Langsam verschwindet das letzte Welpenhafte und sie legt körperlich aus. Sie ist ca 52 cm hoch und hat ungefähr 23/24 kg.
Sie ist PERFEKT Smiley

Vielen Dank noch einmal für diesen fantastischen Hund!!!!!

Liebe Grüße
Rilana und Lars
Kampschulte Andrea schrieb am 08.07.2019 - 21:47 Uhr
Hallo Herr Jötten,

In Gedenken an meine über alles geliebte Maja! (Xara 2006)

heute vor einer Woche musste ich dich traurig und schweren Herzens, alleine über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Trotz aller Bemühungen, war ich gegen den Krebs der sich in Lunge und Bauchspeicheldrüse breit gemacht hatte, machtlos. Alles was ich für dich noch tun konnte, war dir noch größeres Leiden zu ersparen. Ich danke dir für die 12,5 Jahre, in denen du bei mir sein durftest und mich auf meinem Weg begleitet hast.

Du warst das Beste und liebste, was ich mir wünschen konnte. Eine treue Freundin, die mir die Tränen weggeleckt hat, wenn ich traurig war und mir in manchen schweren Zeiten Kraft gegeben hat. Du hast mich so manches Mal zum Lachen gebracht, mir sehr viel Freude geschenkt und warst immer treu an meiner Seite.

Ich werde dich nie vergessen und du wirst immer in meinem Herzen sein und bleiben. Ich habe dich unendlich lieb und hoffe, dass es dir da wo du jetzt bist, immer gut gehen wird...

Ich wünsche mir, dass wir uns eines Tages wieder sehen und wieder zusammen sein können...

bis dahin behalte ich dich ganz fest in meinem Herzen, dein dich immer liebendes Frauchen.
Mads Gerke schrieb am 12.05.2019 - 20:55 Uhr
Hallo Herr Jötten,

Wir wollten uns wie versprochen mal mit ein paar Neuigkeiten von Mika (wie wir den Kleinen getauft haben) melden.
Nach der sehr anstrengenden Heimfahrt am Samstag waren er und wir ziemlich platt aber er war auch sehr hungrig und durstig nachdem er fünf Stunden lang im Auto weder essen noch trinken noch zwischendurch mal raus wollte. In der ersten Nacht so ganz allein ohne seine Familie war er natürlich nicht so glücklich aber beim Spaziergang morgens um halb vier hat er innerhalb von wenigen Schritten problemlos angefangen brav an der Leine zu laufen. Das klappt nach wie vor super und er ist auch draußen total brav und lieb und meistens klappt auch das Geschäft draußen. Gestern und heute bei Nieselregen hat er es immer etwas eiliger wenn es wieder nach Hause geht aber beim tollen Wetter Sonntag und Montag hat er jede Sekunde draußen richtig genossen.
Er hört inzwischen auch schon meistens auf Befehle wie Sitz und Komm, das Nein wirkt meistens auch. Nur einmal am Tag hat er seine Tobe-Phase wo er dann auch besonders gerne an Händen, Füßen, Möbeln, Gardinen und allem anderen in seiner Reichweite beißt und kaut und dann ist er auch nicht einfach aufzuhalten und zu beruhigen. Die letzten beiden Nächte waren auch schon richtig gut, er schläft brav und winselt kein bisschen mehr wenn wir in der Nähe sind. Letzte Nacht mussten wir nur einmal mit ihm raus, er hat dann auch sofort sein Geschäft gemacht und danach bis morgens weiter geschlafen.
Alles in allem ist er super, natürlich war der Anfang für uns ein bisschen anstrengend aber wir möchten uns jetzt schon kein Leben mehr ohne den kleinen Schatz vorstellen.
Anbei noch einige Fotos von Mika von den letzten Tagen.

Viele Grüße aus dem Saarland,

Mads Gerke und Maike Schneider

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz